zurück

 

Polina

 

 

Felix

 

Ben

 

Spendenübergabe an den Gnadenhof Gollachostheim 

Anlässlich der Spendenübergabe aus den Erlösen der Weihnachtsmarktaktion 2013 besuchten Mitglieder des Ortsverbandes am 25.01.2014 den Gnadenhof Gollachostheim, www.gnadenhof-gollachostheim.de .

Auf dem Gnadenhof bei Gollhofen im Nachbarlandkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim finden über 130 Tiere Schutz und Obhut. Im Einzelnen sind zurzeit neun Hunde, etwa 20 Katzen, zahlreiche Kaninchen und Meerschweinchen sowie Ziegen, Hühner und Schweine aufgenommen. Die Hunde kommen überwiegend von ausländischen Tierheimen und Tötungsstationen oder wurden von dortigen Tierschützern vermittelt. Die anderen Tiere stammen häufig aus katastrophalen hiesigen Haltungsbedingungen oder waren schlichtweg nicht mehr erwünscht. Fast ausnahmslos leiden die Hunde wie auch viele der anderen Tiere an unterschiedlichen Behinderungen und Krankheiten und sind deshalb nicht mehr oder nur noch eingeschränkt vermittelbar.   

Der Gnadenhof Gollachostheim wurde im Jahr 2007 von Susanne Pfeuffer und Martin Weid erworben, modernisiert und für die Tierhaltung umgebaut und finanziert sich ausschließlich über Eigeninitiative, Tierpatenschaften und Spenden, ohne staatliche Unterstützung. Im Augenblick werden weitere Umbaumaßnahmen vorgenommen, um die Haltungsbedingungen noch mehr zu verbessern. 

Für ihr herausragendes Engagement wurden Susanne Pfeuffer und Martin Weid im Jahr 2011 mit dem Bayerischen Tierschutzpreis ausgezeichnet. Für ihr
25-jähriges Engagement für den Tierschutz wurde Susanne Pfeuffer ein Jahr später auch der Bundesverdienstorden durch Bundespräsident Gauck verliehen, ausgehändigt durch Landrat Schneider. 

Unser Fazit: Ein beeindruckendes Engagement, das jede Unterstützung verdient!

 

Spendenkonto:

Tierrechte Aktiv e.V., Gollachostheim,

KontoNr. 47 27 90 96 bei der Sparkasse Mainfranken Würzburg, BLZ 790 500 00 

Besucherinnen und Besucher sind nach Terminvereinbarung herzlich willkommen!

 

Evi Mally-Sparrer

Sonja Richter

25.01.2014

 


 





 



 

nach oben